Partner

Pirschart.jpg

Vergrämen bezeichnet das Vertreiben von Tieren durch natürliche oder künstliche bzw. technische Mittel. Beispiele dafür sind Vogelscheuchen, Knallkörper oder das vorgebliche Ansiedeln von Fressfeinden. Im Gegensatz zur Installation von physischen Barrieren hat die Arbeit mit einem Greifvogel große Vorteile, denn man macht sich hier die Lernfähigkeit der jeweiligen Art zunutze.

Die Tiere lernen ein bestimmtes Gebiet zu meiden, weil dort störende oder gefährliche Reize auftreten. Dieser Lebensraum wird damit unattraktiv. Unter allen Ansätzen, mit unerwünschten Tierpopulationen umzugehen ist die Arbeit mit einem Greifvogel die natürlichste. Die Tiere sind weiterhin frei sich zu bewegen und selbst zu regulieren – sie werden lediglich motiviert ein bestimmtes Gebiet zu meiden.

 

Die Vergrämungsstrategie mit einem Greifvogel bietet ein optimales Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis.